...
Fraunhofer FHR, Wachtberg

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Antennentechnik / Streufeldmesstechnik

Als Favorit speichern Job-Alert erstellen

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR

doch

WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB DEM 01.04.2021 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS

WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN – ANTENNENTECHNIK / STREUFELDMESSTECHNIK

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit dem weltweit leistungsstärksten Weltraumbeobachtungsradar.

Die Abteilung „Antennentechnologie und elektromagnetische Modellierung“ (AEM) entwickelt leistungsfähige und genaue Werkzeuge zur Berechnung und Simulation elektromagnetischer Felder, z. B. für Antennenentwürfe oder Streufelduntersuchungen von Radarzielen. Wir verfügen über ein umfassendes Know-how in der Entwicklung von Antennen(-gruppen) mit elektronischer Strahlschwenkung sowie in HF-Komponenten und Metamaterialien. Zu deren experimentellen Untersuchung stehen diverse Fertigungstechnologien, Diagrammsyntheseverfahren und Demonstratorsysteme zur Verfügung.

Ihre Aufgaben sind:

  • Erforschung wissenschaftlicher Fragestellungen im Bereich der Hochfrequenzmessverfahren, z. B. Verfahren zur Bestimmung der Messunsicherheit
  • Betreuung und Erweiterung des hochfrequenztechnischen Geräteparks
  • Wissenschaftliche Auswertung von simulierten und gemessenen Daten, insbesondere Daten zur elektromagnetischen Charakterisierung von Antennen oder Materialeigenschaften
  • Betreuung und Durchführung von internen und externen Auftragsarbeiten, z. B. im Rahmen von Förder- oder Industrieprojekten

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik / Kommunikation oder vergleichbar
  • Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hochfrequenztechnik und Elektrodynamik, insbesondere Antennen und Hochfrequenzmesstechnik
  • Kenntnisse im Bereich Antennenentwicklung mit gängigen Softwarewerkzeugen, z. B. CST Microwave Studio oder Ansys HFSS, und Verständnis für zugrundeliegende numerische Verfahren sind erwünscht
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in MATLAB und/oder Python
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Eigenständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit

Was Sie erwarten können

  • Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernsten Geräten
  • Mitarbeit in einem anspruchsvollen FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug
  • Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen
  • Überdurchschnittliche geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung, z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen
  • Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung)
  • Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket
  • Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten
  • Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Sie begeistern sich für angewandte Forschung und neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter:
https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/56852/Description/1

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Frank Weinmann
Telefon: +49 228 9435-223

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
www.fhr.fraunhofer.de

Jobdetails

Titel
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Antennentechnik / Streufeldmesstechnik
Standort
Fraunhoferstraße 20 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Deutschland
Veröffentlicht
2021-02-02
Als Favorit speichern Job-Alert erstellen

Mehr Jobs von diesem Arbeitgeber

Über den Arbeitgeber

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR befasst sich seit über fünfzig Jahren

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Entdecken Sie verwandte Jobs

...
Become an IB Examiner for Swedish A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
...
Solar Energy Assistant/Associate Professor University of Nizwa vor 10 Monaten
...
Assistant Professor in Marketing Wenzhou-Kean University vor 3 Monaten
...
Become an IB Examiner for Croatian A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
...
Become an IB Examiner for Danish A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
Mehr Jobs

Relevante Stories

...
The Power of Ultrafast Lasers Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
Going Nuclear to Save Time University of Jyväskylä 5 Minuten Lesezeit
...
Advancing Sport and Health Sciences with Artificial Intelligence University of Jyväskylä 4 Minuten Lesezeit
...
Towards a Green and Ethical Future University of Jyväskylä 4 Minuten Lesezeit
...
Herbal Warfare: A Natural Weapon to Fight Parasites Free University of Bozen - Bolzano 4 Minuten Lesezeit
Mehr Stories