...
Fraunhofer FHR, Wachtberg

Softwareentwickler*in – Anwendungsentwicklung Radarbetriebssystem

Als Favorit speichern Job-Alert erstellen

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR

doch

WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN AB 01.05.2021 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS

SOFTWAREENTWICKLER*IN
ANWENDUNGSENTWICKLUNG RADARBETRIEBSSYSTEM

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit dem weltweit leistungsstärksten Weltraumbeobachtungsradar.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedrohung von Satelliten durch Weltraumtrümmer entwickelt die Abteilung „Array-gestützte Radarbildgebung“ (ARB) Radarsysteme für die Weltraumüberwachung. Als Weiterentwicklung des Weltraumüberwachungsradars GESTRA wird das bestehende System um einen zusätzlichen optimierten Radarempfänger erweitert. Das bisherige, monolithische System wird daher durch ein verteiltes Software-System ersetzt. Das Projekt befindet sich noch ganz am Anfang und bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre eigenen Ideen in unsere Software-Landschaft einzubringen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Mitarbeit an der Entwicklung und Programmierung unseres Radarbetriebssystems für den verteilten Betrieb
  • Innovatives Lösen der programmiertechnischen Herausforderungen – überraschen Sie uns mit Ihren Lösungswegen!
  • Abstimmung von systemischen und softwarespezifischen Anforderungen und deren Umsetzung
  • Mitbestimmung bei der Auswahl von bestehenden Produkten – wir erfinden nicht neu, was schon existiert
  • Programmierung von projektspezifischen Lösungen im Bereich Anwendungen und Bibliotheken
  • Grafische Nutzeroberflächen für bestehende Anwendungen
  • Kommandozeilentools, System- und anderweitige Dienste

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Elektrotechnik, Mathematik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute Kenntnisse in C++ und objektorientierter Programmierung sowie gute Kenntnisse in C
  • Erfahrungen in weiteren Programmiersprachen wie Python oder Rust sind von Vorteil
  • Erste Erfahrung in der Softwareentwicklung unter Linux ist von Vorteil
  • Analytisches Denken und kritische Reflexion der bestehenden Anwendungen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit an der Weltraumüberwachungstechnologie der Zukunft, welche wissenschaftlich State of the Art und europaweit einmalig ist
  • Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernsten Geräten
  • Mitarbeit in einem anspruchsvollen FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug
  • Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen
  • Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung, z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen
  • Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung)
  • Zusätzliche leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket
  • Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten
  • Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst bis zum 31.10.2023 befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Sie begeistern sich für angewandte Forschung und neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter:
https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/57311/Description/1

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Benjamin Kästner
Telefon: +49 228 9435-79058

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
www.fhr.fraunhofer.de

Jobdetails

Titel
Softwareentwickler*in – Anwendungsentwicklung Radarbetriebssystem
Standort
Fraunhoferstraße 20 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Deutschland
Veröffentlicht
2021-02-10
Als Favorit speichern Job-Alert erstellen

Mehr Jobs von diesem Arbeitgeber

Über den Arbeitgeber

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR befasst sich seit über fünfzig Jahren

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Entdecken Sie verwandte Jobs

...
Become an IB Examiner for Swedish A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
...
Solar Energy Assistant/Associate Professor University of Nizwa vor 10 Monaten
...
Assistant Professor in Marketing Wenzhou-Kean University vor 3 Monaten
...
Become an IB Examiner for Croatian A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
...
Become an IB Examiner for Danish A: Literature International Baccalaureate® (IB) vor 1 Woche
Mehr Jobs

Relevante Stories

...
The Power of Ultrafast Lasers Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
Going Nuclear to Save Time University of Jyväskylä 5 Minuten Lesezeit
...
Advancing Sport and Health Sciences with Artificial Intelligence University of Jyväskylä 4 Minuten Lesezeit
...
Towards a Green and Ethical Future University of Jyväskylä 4 Minuten Lesezeit
...
Herbal Warfare: A Natural Weapon to Fight Parasites Free University of Bozen - Bolzano 4 Minuten Lesezeit
Mehr Stories